Free your Stuff!

Autor: Kathrin Ganglberger

Unsere Mitarbeiterin Kathrin Ganglberger ist begeisterte Verfechterin des Ausmistens.
Aber was passiert mit den ganzen Sachen wenn man sie auf den “Brauch ich nicht mehr”-Haufen gelegt hat?

Lest hier warum Kathrin alles verschenkt und wie man das am besten macht…

 

Ich liebe ausmisten! Ich mache es nur sehr selten, aber wenn, dann… 
….dann liegen viele brauchbare Dinge herum die ich natürlich nicht einfach wegwerfen möchte.

Nun gibt es dazu 2 Möglichkeiten: Entweder ich stelle die Dinge zum Wiederverkauf auf willhaben ein oder ich schenke sie her.

Ersteres ist bei uns meistens schwierig, weil unsere Sachen oft und gerne benutzt wurden. Dementsprechend gebraucht sind sie auch. Meistens ist es mir dann zuviel Arbeit jedes kleine Teilchen zu fotografieren, online zu stellen und dann im Besten Fall um ein paar Euro zu verkaufen.

Also greife ich oft auf Zweitere Möglichkeit zurück und schenke die Sachen her.

MEIN Benefit dabei soll ja die Nerven- und Zeitersparnis sein.
Ich habe also keine Lust viel Zeit zu investieren und mich mit Mails, Nachrichten oder Anrufen herumplagen zu müssen.

Ich mag das nicht sonderlich…


Deshalb bringe ich meine Sachen regelmäßig ins Schenkhaus nach Steyr – dort gibt es wirklich ein Haus zu verschenken! Ich kann ganz unkompliziert den Inhalt meiner Kisten dort verstauen und gleichzeitig auch noch nach dem einen oder anderen “Schnäppchen” für uns schauen.
Unsere liebsten Dinge vom Schenkhaus sind ein Tiptoi-Buch, Prinzessinen-Stöckelschuhe in Gr. 35 für die Verkleidungskiste und ein dunkelgrüner Wintermantel für die Mama.
Es zahlt sich aus immer mal wieder vorbeizuschauen, manchmal findet man nichts und manchmal eben ganz tolle Sachen!

Übrigens gibt es auch in Linz ein sehr aktive Schenkcommunity zb in einer der vielen FREE YOUR STUFF Facebookgruppen!

Also, befrei Dich von Deinen Sachen und FREE YOUR STUFF!

Leave Comment