5 Finanzbegriffe einfach erklärt

Autor: Hannes Schnur

Teil 2 unserer Reihe “Finanzbegriffe einfach erklärt” bringt uns heute zu den Wörtern Zinsen –   Mahnung  –   Inkassobüro  –  Gerichtsvollzieher –  Investition und Spekulation.
Hannes Schnur erklärt:

Geschenkideen die nichts kosten

Autor: Klartext

Man muss nicht jedes Jahr große Geldsummen in seine Liebsten investieren. Manchmal ist auch einfach das Budget knapp und die Liebe trotzdem groß.
Deshalb findet ihr hier einige Tipps für gratis Weihnachtsgeschenke!

 

5 Finanzbegriffe

Autor: Manfred Posch

5 Vokabeln aus der Welt der Finanzen – einfach erklärt!
Unser Mitarbeiter Manfred Posch erklärt heute 5 Begriffe aus der Finanzwelt:
Börse, Hedgefonds, Derivate, HFT und die berühmtberüchtigte Kryptowährung!

Sterben und Geld

Autor: Sabine Ploberger

(Kein €-)Blind-Date mit dem Sterben oder: Was kostet der Tod?
Kaum einer weiß, wann das Leben zu Ende sein wird. Neben der häufig damit verbundenen emotionalen Belastung spielt Geld oft eine wesentliche, unliebsame Rolle.
Sabine Ploberger hat sich deshalb mit den Kosten für ein Begräbnis beschäftigt:

Handy als Schuldenfalle Nr. 1 bei Jugendlichen

Autor: Kathrin Ganglberger

Unsere Workshops zum Thema “Umgang mit Geld” für Jugendliche und junge Erwachsene drehen sich um verschiedenste Schuldenursachen.
Warum Jugendliche tatsächlich Schulden machen liest Du hier:

Kontowechsel

Autor: Manfred Posch

Damit VerbraucherInnen bei privaten Zahlungskonten leichter die Hausbank wechseln können, wurde das Verbraucherzahlungskontogesetz (VZKG) beschlossen. Diese Konten der Banken sollen transparenter und vergleichbarer werden.
Manfred Posch hat Dir die Verbesserungen im Detail zusammengefasst!

no spend month

Autor: Melanie Brandl

Nach mehreren Shoppingexzessen ist sich Melanie Brandl sicher: jetzt ist es wieder mal an der Zeit ein „No Spend Monat“ einzulegen!
Das bedeutet: Sie kauft keine unnötigen Dinge. Also nichts das sie nicht WIRKLICH braucht. Wie das geht lest ihr hier:

Geld und Freundschaft

Autor: Kathrin Ganglberger

Kathrin Ganglberger borgt sich nicht gerne Geld von Freunden oder Verwandten, denn “bei Geld hört die Freundschaft auf” – sagt zumindest ein Sprichwort.

 

Budgetermittlung

Autor: Kathrin Ganglberger

Ein wirklich essentieller Weg zu Deiner persönlichen finanziellen Gesundheit ist die Ermittlung Deines eigenen Budgets.
Also wieviel Geld habe ich zur Verfügung und in welchen Lebensbereichen gebe ich dieses Geld wieder aus?
Kathrin Ganglberger hat dazu eine Anleitung geschrieben: