3-Konten modell

Autor: Kathrin Ganglberger

Wer kennt es nicht, das leidige Thema Geld in einer Beziehung.
Kathrin Ganglberger schreibt darüber wie es in der Karenz ein Umdenken gab, denn sobald ein Ungleichgewicht herrscht kann schnell Unmut aufkommen.
Eine wirklich praktische Lösung war für sie das 3-Konten-Modell.

Kontowechsel

Autor: Manfred Posch

Damit VerbraucherInnen bei privaten Zahlungskonten leichter die Hausbank wechseln können, wurde das Verbraucherzahlungskontogesetz (VZKG) beschlossen. Diese Konten der Banken sollen transparenter und vergleichbarer werden.
Manfred Posch hat Dir die Verbesserungen im Detail zusammengefasst!

Frauen und geld

Autor: Ingrid Werner-Berndorfer

Wenn´s ums Geld geht ticken Frauen anders als Männer, deshalb kommen Frauen auch öfter zur Budgetberatung.

Ingrid Werner-Berndorfer schreibt über Frauen und ihre Beziehung zu Geld.

spartipps urlaub

Autor: Kathrin Ganglberger

Auch wenn wir diesen Sommer den Urlaub nicht wie geplant in fernen Ländern verbringen können sollte das Budget nicht überstrapaziert werden.

Folgende Tipps sollen Dir die Planung erleichtern und Dir helfen Deinen Urlaub auch finanziell gut zu planen:

faire schuhe

Autor: Hannes Schnur

Hannes Schnur kauft seit einigen Jahren nur noch Schuhe aus regionaler Produktion: Waldviertler.
Auch die Haltbarkeit bzw. Reparaturfähigkeit sind ihm dabei ein großes Anliegen.
Er erzählt Dir mit einem einfachen Rechenbeispiel warum faire Schuhe auch finanziell die bessere Wahl sind!

Kuvertmethode

Autor: Kathrin Ganglberger

Kathrin Ganglberger ist leidenschaftliche Verfechterin der Kuvertmethode.
Sie stellt Euch einen wirklich einfachen aber effektiven Weg vor um euer Geld besser einteilen zu können: Die gute alte Kuvertmethode!

Geld und Freundschaft

Autor: Kathrin Ganglberger

Kathrin Ganglberger borgt sich nicht gerne Geld von Freunden oder Verwandten, denn “bei Geld hört die Freundschaft auf” – sagt zumindest ein Sprichwort.

 

no spend month

Autor: Melanie Brandl

Nach mehreren Shoppingexzessen ist sich Melanie Brandl sicher: jetzt ist es wieder mal an der Zeit ein „No Spend Monat“ einzulegen!
Das bedeutet: Sie kauft keine unnötigen Dinge. Also nichts das sie nicht WIRKLICH braucht. Wie das geht lest ihr hier:

Budgetermittlung

Autor: Kathrin Ganglberger

Ein wirklich essentieller Weg zu Deiner persönlichen finanziellen Gesundheit ist die Ermittlung Deines eigenen Budgets.
Also wieviel Geld habe ich zur Verfügung und in welchen Lebensbereichen gebe ich dieses Geld wieder aus?
Kathrin Ganglberger hat dazu eine Anleitung geschrieben: