Schulsachen

Autor: Kathrin Ganglberger

Kathrin Ganglberger hat eine Taferlklässlerin und es am eigenen Leib erlebt: Die Schulsachenliste ist eine Herausforderung. Nicht nur mental, auch finanziell.
Sie hat Dir ihre 5 beliebtesten Spartipps zum Schulsachenkauf zusammengestellt.

 

Jedes Jahr irren gestresste Eltern durch die Gänge diverser Schreibartikelläden, in der einen Hand den Einkaufszettel der LehrerInnen, in der anderen Hand den vollgepackten Einkaufskorb der vor lauter Bleistiften in gefühlt 370 verschiedenen Stärken, Heften in 235 verschiedenen Größen und Spezial Taschenrechnern mit automatischer Kopfrechenfunktion überquillt.

Bei der Kassa weint man dann nicht nur vor lauter Erschöpfung sondern auch angesichts der Tatsache dass das Schulsachen einkaufen ganz schön teuer werden kann.


Wie können wir also sparen angesichts der elendslangen Listen die uns Jahr für Jahr aus der Schule erreichen?
Hier kommen unsere 5 besten Spartipps beim Schulsacheneinkauf:

1. Kauf gebraucht
Die neue Schultasche kann man getrost über Second-Hand-Plattformen wie zb willhaben kaufen. Wir haben unsere ergobag Schultasche dort im Topp Zustand zum halben Neupreis gekauft.

 

2. Verwende Dinge wieder
Plastikeinbände von Schulheften können wiederverwendet werden – aber auch die plastikfreie Alternative, die Papierumschläge, können von den alten Heften auf die Neuen wandern.
Alte Hefte können manchmal noch weiterverwendet werden – einfach beim Lehrer bzw. der Lehrerin nachfragen.
Nach einer gründlichen Reinigung aller Utensilien ist es oft möglich die alten Schulsachen wieder mit ins neue Schuljahr zu nehmen. Und wenn etwas fehlt…

 

3. Fülle nach anstatt alles neu zu kaufen.
Farben, zb Deckfarben von Wasserfarben oder Ölmalkreiden können einzeln nachgekauft werden. So muss nicht der ganze Kasten ersetzt werden.

 

4. Vergleiche Preise und kaufe schlau
Bei der Anschaffung von neuen, teureren Utensilien wie zb einem Taschenrechner lohnt es sich die Preise zu vergleichen.
Wird eine neue Schultasche benötigt sollte diese in einem möglichst neutralen Design gekauft werden.
Jaaaa, auch meine Tochter wollte heuer zu Ihrem Schulbeginn am liebsten eine Glitzer-Einhorn-Blingbling-Schultasche haben – aber ob ihr die in 4 Jahren immer noch so gefällt? Wir konnten uns auf ein Blumendesign mit austauschbaren Klett-Patches einigen, so kann sie das Design umstellen wenn die rosa-Glitzer-Einhorn-Phase mal vorbei ist…

 

5. Lege ein Schuldbudget an
Das kann eine kleine Sparbüchse sein in die ein fixer monatlicher Betrag wandert, oder ein Onlinesparkonto auf das Du einen Dauerauftrag anlegst.
So hast Du bei größeren Ausgaben wie zb einem Skikurs oder einer neuen Schultasche sofort Zugriff auf eine Geldreserve.

 

Das könnte Dich auch interessieren… Taschengeld für Kinder

Leave Comment