Frezeitaktivitäten Herbst

Der Herbst ist da und es ist Zeit unsere Reihe der gratis Freizeitaktivitäten zu komplettieren, denn auch im Herbst gibt es viele Möglichkeiten ohne Geld Spaß zu haben.
Kathrin Ganglberger hat die besten 5 Tipps gesammelt:

 

1. BLÄTTERHAUFEN

Der Blätterhaufen ist ein sogenanntes “alltime favourite” mit dem man Unmengen an Spaß haben kann.
Angefangen beim

  • Blätterhaufen-hupfen über
  • Blätter aller Farben sammeln und trocknen bis zum
  • Basteln mit bunten Blättern gib es viele Möglichkeiten.

Nicht nur Kinder können die letzten Gaben der Natur nützen. Auch die Erwachsenen dürfen gerne wieder einmal die Blätter durch die Luft wirbeln und dabei das Kind rauslassen.
Mit den gesammelten Naturmaterialien kannst Du außerdem mit ein bisschen Geschick ansprechende Gestecke oder Türkränze basteln. Lass Dich zb auf Pinterest inspirieren!

2. WANDERN GEHEN

Die lauen Temperaturen, die verschiedenen Stimmungen der Natur, die sich färbenden Früchte und Blätter,… das alles lässt sich am Besten bei einer Wanderung erkunden und genießen.
Je nach Kondition und TeilnehmerInnen gibt es verschiedene Möglichkeiten die Zeit in der Natur zu genießen:

Eltern mit Kleinkindern kommen zum Beispiel bei leichten Wanderungen mit wenig Steigung auf ihre Kosten. Wir haben bereits einige Wanderungen getestet und unsere Favoriten sind:

Wenn die Kinder schon etwas größer sind darf es auch mal was zum Kraxeln sein:

Wer gerne ausgedehntere Wanderungen macht kann sich HIER Inspirationen holen.

 

3. NACHTWANDERUNG MIT LATERNE oder FACKEL

Endlich wird es früher dunkel und Eltern mit Kleinkindern können zu einer humanen Abendzeit “lange Aufbleiben”. Denn ALLE Kinder wollen gerne mal erleben was draußen passiert wenn es Dunkel wird.
Die meisten Kinder bekommen außerdem in der Krabbelstube oder dem Kindergarten eine Laterne zum Martinsfest, diese kann auch danach zu Hause noch ausgiebig genutzt werden indem ihr zb eine kleine “Nacht”-Wanderung macht.
Größere Kinder können auch schon Fackeln nehmen oder ihr bewaffnet euch mit Stirnlampen.
Die ganz Mutigen verlassen den Weg und schauen nach was sich im Wald in der Nacht so herumtreibt. Gruselspaß garantiert!!

 

4. BURGEN RALLYE

In Oberösterreich gibt es unzählige Burgruinen zu erkunden – und das Beste daran, sie kosten KEINEN Eintritt.
Nicht nur kleine Burgfans kommen auf ihre Kosten, auch die Erwachsenen staunen meist über die uralten Gemäuer. Viele Burgen bieten auch Extra’s an wie zb Rätselrallys zum Downloaden, Burgtavernen zum Stärken oder Kulturveranstaltungen.
Hier kommen unsere bereits erprobten Burgen-Tipps inklusive Link:

Burgruine Waxenberg in Waxenberg, Mühlviertel

Burgruine Prandegg in Schönau im Mühlkreis, Mühlviertel

Burg Losenstein in Losenstein, Steyrtal

Burg Schaunberg in Schaumberg, Eferdinger Becken

 

5. FLOHMÄRKTE BESUCHEN

Eine unserer Lieblingsbeschäftigungen im Herbst ist tatsächlich Flohmärkte besuchen. Das ist zwar nicht ganz gratis, aber doch sehr günstig.
Ich liebe es zu stöbern und Schnäppchen zu machen und bin außerdem vehemente Verfechterin von REUSE. Also das wiederbenützen von gebrauchten Sachen.
Unsere große Tochter bekommt außerdem schon Taschengeld und kann sich dann auf Flohmärkten nach Lust und Laune in Sachen “Klimbim und Kitsch” austoben.

Aktuelle Flohmarkttermine findet ihr HIER.

Leave Comment